Möchten Sie den Rundgang wirklich beenden?
DE I EN
Archiv¬
der Freundeskreisveranstaltungen

Jazz Matinee 18/02/18 

Einen wunderbaren Ohrenschmaus präsentierte der Freundeskreis der Villa Rot bei der alljährlichen Jazzmatinée. Nachdem die dänische Jazzsängerin Lea Knudsen bei der letzten Matinée kurzfristig eingesprungen war und die Villa Rot verzaubert hatte, gab es jetzt die ’sym-biotische Besetzung‘ Lea Knudsen (vocals), Norbert Streit (saxophones, flute, vo-cals) und Joe Fessele (piano). 

Pianist Joe Fessele und Saxophonist Norbert Streit kennen sich schon seit über zwei Jahrzehnten. Sie studierten gemeinsam Jazzmusik in Bern und mischen seit-dem die süddeutsche Jazzszene auf.

Im Gepäck hatte das Trio ihre brandneue Scheibe SYMBIOSIS mit Titeln ihres aktuellen Programms. Wir feierten am Ende des Konzertes also die CD-Release-Party! Stilistisch gab es eine Mischung aus Jazz, Latinsound und Soul, meist Standards in ganz eigenen, zum Teil ungewöhnlichen Arrangements. Dabei war auch viel Raum für Improvisation, Interaktion oder auch für die eine oder andere Geschichte. 

mehr Bilder

Zeppelin Museum Friedrichshafen 03/02/18 


„Schöne neue Welten. Virtuelle Realitäten in der zeitgenössischen Kunst“ 

Mit der Einführung von Virtual Reality findet eine Bildrevolution statt, die unsere Wahrnehmung von Bildern und unser Verhältnis zur Wirklichkeit von Grund auf verändert. Virtuelle Räume lassen illusionäre Welten entstehen, durch die man sich bewegen und die man unmittelbar erleben kann. Möglichst abgeschlossen von der Außenwelt tauchen die Betrachter durch interaktive Elemente sowie den Einsatz zusätzlicher Apparaturen in die Bilder ein und werden körperlich involviert. 

mehr Bilder

„Borgward und LLOYD mit Tim Neugart“ 02/12/17 

Tim Neugart aus Kleinschafhausen erfüllte sich einen Kindheitstraum: „In derselben Straße, in der ich in den Kindergarten ging, gab es ein Privatgrundstück, ein kleiner Schrottplatz, auf dem alte Fahrzeuge standen. Unter ihnen waren fünf LLOYD- bzw. Borgward-Fahrzeuge, die mich magisch anzogen. Im Februar 1996 kaufte ich mir meinen ersten Oldtimer, einen LLOYD Alexander TS, Baujahr 1959, den ich heute noch besitze und fahre. Über die Jahre ist meine Liebe zu den Automobilmarken LLOYD, Borgward und Goliath gewachsen und meine Sammelleidenschaft begann. 2011 erfüllte sich ein großer Traum von mir und ich eröffnete in Schwendi-Großschaffhausen mein kleines, aber feines LLOYD-Museum. Auf 150 Quadratmetern sind einige Fahrzeuge ausgestellt und liebevoll dekoriert. Für Anfang 2018 ist eine Museumserweiterung geplant.“ 

mehr Bilder

„Helle Kindheit | Dunkle Kindheit + Dejan Kaludjerović“ 07/11/17 PREVIEW FÜR DIE MITGLIEDER

Die Kindheit ist ein immer wiederkehrendes Thema in den bildenden Künsten. Dabei ist es ein verhältnismäßig junges Motiv. Ein Anliegen der Ausstellung ist, die pädagogische Zweischneidigkeit zwischen dem guten Unschuldsengel und dem kleinen Tyrannen zu illustrieren und dabei der Frage auf den Grund zu gehen, ob in jungen Menschen selbst bereits eine destruktive Kraft steckt oder ob sie allein durch ihr Umfeld geprägt werden. 

mehr Bilder

„Roter Kunstsalon“ 12/10/17 PREVIEW FÜR DIE MITGLIEDER

Bereits zum zweiten Mal lädt das Museum Villa Rot ausgewählte überregionlae Galerien ein: insgesamt 12 Galerien aus vier Ländern präsentieren ausgewählte Werke ihrer Künstlerinnen und Künstler. Staunen, erleben, erwerben. Faszinierend! 

mehr Bilder

„Die Sprache des Textilen + Anca Munteanu Rimnic“ 30/07/17

Die Ausstellung spürt den Sprachen des Textilen nach und ergründet die unzähligen sinnbildlichen Einschreibungen und Implikationen, die Gewebtes, Gewirktes, Gestricktes sowie deren Produktion bieten. Ebenso wie die Sprache definieren stoffliche Produkte unsere Identität. Wir können uns mit beidem ausdrücken, unsere Herkunft und Präferenzen kommunizieren, mit ihnen Geschichten erzählen und grundlegende Ordnungen herstellen.

mehr Bilder

„Malen im Park“ 30/07/17

Leinwände, Farben, Pinsel, Malerkittel, gute Stimmung, ein Gläschen Rosato – dann ging es frisch ans Werk. Und es war wieder ein großer Erfolg – für die jungen wie älteren Künstlerinnen und Künstler. 

mehr Bilder

„entfesselt ! / MALERINNEN DER GEGENWART“ 24/06/17 Schloss Achberg

Die Malerei wurde in den vergangenen Jahrzehnten mehrfach für tot erklärt. Dabei ist sie lebendiger denn je. Dies gilt vor allem für die figurative Malerei. Für diesen Erfolg stehen viele Künstlerinnen. Von ihnen kommen seit einigen Jahren wichtige Impulse. Dennoch finden die Malerinnen in der öffentlichen Wahrnehmung immer noch nicht die ihnen angemessene Resonanz. 

Die Ausstellung in Schloss Achberg setzt sich zum Ziel, anhand herausragender Werkbeispiele ein neues Bewusstsein für diese Entwicklung zu schaffen. Die aktuelle Ausstellung in Schloss Achberg versteht sich als ein Beitrag, dies für die künstlerische Produktion von zeitgenössischen Malerinnen zu leisten.

Für uns vom Freundeskreis hatte sich die weite Anfahrt mehr als gelohnt: eine beeindruckende Ausstellung, wir hatten eine sehr kompetente Führerin, und das Schloss ein barockes Kleinod in Oberschwaben. 

mehr Bilder

„Das geheime Leben der Dinge“ 21/05/17

Die erste Freundeskreisführung des neuen Museumsleiter der Villa Rot, Herr Marco Hompes: sehr gut gelungen! In Zeiten, in denen unsere Welt immer digitaler wird, ist die direkte Auseinandersetzung mit realen, sinnlich erfahrbaren Dingen ein reizvolles Thema für junge Künstlerinnen und Künstler. Mit sensiblem Blick entdecken sie Qualitäten innerhalb der Welt der Alltagsobjekte, die bei flüchtigem Blick verborgen bleiben. Durch subtile Eingriffe transformieren sie das vermeintlich Banale und schaffen neue, oft humorvolle Bildwelten.
Zeitgleich zeigt das Museum Villa Rot die erste Einzelausstellung des schwedischen Künstlers Magnus Thierfelder in Deutschland.

mehr Bilder

„Museum Ulm / Mitgliederversammlung“ 30/03/17

Führung backstage und Sammlung Fried. Frau Dr. Stefanie Dathe zeigte uns das Ulmer Museum und führte uns durch Räume, die den Besucherinnen und Besuchern des Museums normalerweise verschlossen bleiben. Wir durften mit ihr ausnahmsweise in Werkstätten und Lager ’spickeln‘. In einem zweiten Teil zeigte uns der der neue Museumsleiter der Villa Rot, Herr Marco Hompes, ausgewählte Highlights aus der Sammlung Kurt Fried. 

Im Anschluss fand die jährliche ordentliche Mitgliederversammlung unseres Vereins im Lichthof des Museums statt. Höchst erfreulich: 30 Mitglieder waren dabei. 

mehr Bilder

„Jazz-Matinée ¬ Stories in Jazz“ 05/03/17

Joe Fessele mit Norbert Streit war schon ein Begriff, aber mit Lea Knudsen war das Trio oberste Spitzenklasse.
JOE FESSELE: vielseitiger Jazzmann und Latinospezialist am Piano. Ein erfolgreicher Schüler der „Swizz Jazz School“ in Bern samt Aufbaustudium in Rotterdam und Kuba.
NORBERT STREIT: Groovigster Saxophonist, Sänger, Flötist und Percussionist Süddeutschlands. Soulman durch und durch mit tierischer Bühnenpräsenz.
LEA KNUDSEN: Quirlige Sängerin, multilingual mit dänischen Wurzeln und einer unglaublichen Liveperformance und Ausstrahlung. Volle Interaktion mit dem Publikum. 

mehr Bilder

„Schweren Herzens … Abschied“ 30/11/16

Der Weggang unserer hoch geschätzten Museumsleiterin Dr. Stefanie Dathe … und ein herzliches Willkommen der neuen Museumsleiterin Linnea Streit. Die Laudatio der Vorsitzenden des Freundeskreises, Frau Dr. Silke Spitz, war gespickt mit köstlichen Einzelheiten der gemeinsamen neun Jahre. Das mehrfach gut verpackte Abschiedsgeschenk wird noch ein Weilchen ein Rätsel bleiben. 

Die neue Museumsleiterin Linnea Streit wurde herzlichst begrüsst. Entsprechend wurden Abschied und Kommen gefeiert. 

mehr Bilder

Der Mond in der Kunst – Sonderführung für den Freundeskreis 30/11/2016

Seit jeher übt der Mond eine große Faszination auf die Menschheit aus. 350 Jahre nachdem Galileo Galilei zum ersten Mal sein Teleskop auf den Mond gerichtet hatte, landete Neil Armstrong 1969 auf dem Erdtrabanten. Das Aufkommen der bemannten Raumfahrt läutete ein neues Kapitel in der Wahrnehmung von Mond und Weltraum ein, womit sich auch die künstlerischen Themen, Darstellungs- und Sichtweisen wandelten. 

In der Kunsthalle des Museums Villa Rot steht erstmalig das weltweit exakteste maßstabsgetreue Mondmodell der Öffentlichkeit frei. Mit einem Durchmesser von 3,50 m und einer Auflösung von 1:1.000.000 zeigt das Modell, das in fünfjähriger Arbeit aus Datenmaterial der NASA entwickelt wurde, ein genaues Relief der Mondoberfläche. Anhand von Daten einer Nasa-Sonde wurde der Reliefglobus auf der Schwäbischen Alb hergestellt, und wenn er hier ausreichend angehimmelt wurde, dann wandert er an die Nasa. 
Die Ausstellung: absolute Faszination! Ein Glanzlicht zum Abgang unserer Museumsleiterin.

mehr Bilder

„Roter Kunstsalon“ 20/10/16

In Andenken an die passionierten Kunstsammler und Museumsgründer Hermann Hoenes belebte das Museum Villa Rot mit dem viertägigen Roten Kunstsalon ein historisches Ausstellungsformat wieder, das in der Vergangenheit nicht nur Treffpunkt zeitgenössischer Künstler, Sammler und Händler, sondern stets ein besonderes gesellschaftliches Ereignis war. Zum Preview kamen zahlreiche Mitglieder des Freundeskreises. Museumsleiterin Frau Dr. Stefanie Dathe führte durch die Ausstellung. 

mehr Bilder

„Malen im Park“ 23/07/16

Bereits im 9. Jahr trafen wir uns zum Malen. Nach dem tradinionellen Schlückchen Rosé ging’s an die Staffeleien. 5 Youngsters hatten sich als ganz junge Talente dargestellt und hatten ebenfalls einen Riesenspaß. 

mehr Bilder

„Paradise Lost – Vertreibung aus dem Garten Eden“ 02/07/16

Aus Anlass der Jahrestage der Nuklearkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima zeigt das Museum Villa Rot Werke von aktuellen Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit der Schöpfung, mit der Natur, dem gefährdeten, ja schon vom Menschen misshandelten Ökosystem auseinandersetzen. Atommeiler sind die Windmühlen unserer Zeit. Beim Preview für den Freundeskreis führte die Museumsleiterin Dr. Stefanie Dathe durch die spannende Kunstausstellung. 

mehr Bilder

HfG / geschmackssachen / formen normen kaffeekanne 24/04/2016

Geschmack ist das Natürlichste auf der Welt. Was uns gefällt, wissen wir einfach. Was wir nicht mehr wissen: Hinter unseren vermeintlich intuitiven Geschmacksurteilen stehen viele unbewusste Annahmen, verinnerlichte Regeln und Weltbilder, die uns gute von schlechten formen unterscheiden lassen. Diese Ausstellung versucht, die versteckten Annahmen, Botschaften, Regeln, Normen und Symbole zu entdecken, die hinter den Formen der Dinge stehen. 

mehr Bilder

Kunstapäro mit Führung durch die Ausstellung Me, Myself and I 19/03/2016

Ausstellungspreview mit Sonderführung durch Frau Dr. Dathe für die Mitglieder des Freundeskreises. Der Künstler Philip Akkermann war mit dabei. 
Nichts hat die Fotografie und den Begriff des Selbstporträts so sehr verändert und beeinflusst wie die digitale Revolution: Seit das Smartphone zum Massenartikel geworden ist, hat sich der Blick auf die Welt verändert. Vielen Menschen ist die Kamera zum dritten Auge geworden. Mit diesem Auge zu sehen heißt zugleich gesehen werden. Im Jahre 2013 wurde „Selfie“ zum englischen Wort des Jahres gekürt. Allein 25 Millionen Deutsche tun es: Sie inszenieren und porträtieren sich, machen für sich und andere Bilder vom Selbst, die sich umstandslos bearbeiten, kopieren, austauschen und über die sozialen Netzwerke verbreiten lassen. Das Ausstellungsprojekt ME, MYSELF AND I spürt der Frage nach, wie sich Selbstwahrnehmung und Selbstdarstellung unter dem Einfluss der digitalen Medien verwandelt und entwickelt haben, wie das technologische Weltgeschehen unsere Gesellschaft formt und in die menschliche Identität eingreift, wie unsere Identitätsvorstellungen und Wünsche durch die digitale Kommunikation geprägt oder erschaffen werden. 

mehr Bilder

Mitgliederversammlung 19/03/2016

Die Vorsitzende konnte 17 Mitglieder zur ordentlichen Mitgliederversammlung in der Villa Rot begrüßen. Der Rechenschaftsbericht zeigte die vielen Aktivitäten des vergangenen Jahres auf. Der Schatzmeisterin wurde tadellose Kassenführung bescheinigt. Bei den Neuwahlen wurde die gesamte Vorstandschaft im Amt für 2 weitere Jahre bestätigt: 1. Vorsitzende Frau Dr. Silke Spitz, 2. Vorsitzender Herr Dr. Fritz-Josef Willmes, Schatzmeisterin Frau Gisela Günther, Schriftführerin Frau Judith Steger. Als Kassenprüfer wurden wieder Herr Klaus Otto Rumpelhardt und Herr Pit Hülsmann berufen. Ein kleines Geschenk erhielt Frau Dr. Spitz noch zu Ihrem runden Geburtstag. 

mehr Bilder

Jazz-Matinee 06/03/2016

Akustisch und doch voller Energie! Siyou Isabelle Ngnoubamdjum – mit ihrer einzigartigen Soul- und Gospelstimme – und Joe Fessele, der international bekannte Jazz-Pianist, lieferten ein mitreissendes Konzert ab. Sie ist die unumstrittene Queen der Region, sie hat den Soul im Blut.

mehr Bilder

Für Veranstaltungen vor 2016 klicken Sie hier