Möchten Sie den Rundgang wirklich beenden?
DE I EN
Konzerte ¬
Termine und Kartenvorverkauf

Neujahrsmatinee

Dorothee Oberlinger I Blockflöte / Sebastian Hess I Violoncello / Axel Wolf I Theorbe

Dorothee Oberlinger gilt als eine der besten Blockflötistinnen der Welt und wurde bereits dreimal mit dem renommierten Musikpreis ECHO-Klassik ausgezeichnet. Zuletzt zusammen mit Vittorio Ghielmi für die CD The Passion Of Musick in der Kategorie Kammermusikeinspielung des Jahres. Sie ist regelmäßig zu Gast bei den großen Festivals und Konzertreihen in Europa, Amerika und in Asien. Als Solistin spielt sie mit renommierten Barockensembles und Orchestern wie der Musica Antiqua Köln, der Akademie für Alte Musik Berlin, dem London Baroque oder der Academy of Ancient Music. Begleitet wird Sie am Violoncello von Sebastian Hess und an der Theorbe von Axel Wolf.

So / 29. Januar / 11 Uhr

Europäische Musik des Barock

Mit Werken von:

Nicola Matteis

Godfrey Finger

James Oswald

John Dowland

Domenico Gabrielli

Henry Purcell

Arcangelo Corelli

Luciano Berio

Giovanni Benedetto Platti

Johann Sebastian Bach

 

Karten: 45 € / Schüler und Studenten 35 €

! Das Konzert ist bereits ausverkauft, es sind auch keine Restkarten an der Tageskasse mehr verfügbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Orchesterkonzert

Kulturhaus Laupheim
Stuttgarter Kammerorchester / Matthias Foremny I Leitung / Florian Uhlig I Klavier

Das im Jahr 1945 gegründete Stuttgarter Kammerorchester ist eines der renommiertesten Ensembles seiner Art und nimmt seither einen herausragenden Platz in der internationalen Orchesterlandschaft ein. Zahlreiche international bekannte Solisten konzertieren mit dem Ensemble. Seit der Saison 2013/2014 ist Matthias Foremny Chefdirigent des Orchesters, und zudem auch Professor für Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Florian Uhlig gab bereits mit zwölf Jahren seinen ersten Klavierabend und studierte am Royal College of Music und an der Royal Academy of Music in London. Bei ihm verbinden sich Gegensätze auf ungewöhnliche Art und Weise. Einerseits ist er in der deutschen Musiktradition verwurzelt, mit der man Ernsthaftigkeit, Stil und Struktur verbindet. Andererseits entwickelte er während seines jahrelangen Aufenthaltes in London einen individuelleren Umgang mit dem musikalischen Werk.

So / 12.März / 20 Uhr

Witold Lutoslawski

Ouvertüre

Ludwig van Beethoven

Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur, op. 19

Brett Dean

Etüdenfest

Joseph Haydn

Sinfonie Nr. 83 g-Moll

Karten: 33 € / 31 € / 29 € / Schüler und Studenten 15 € / 14 € / 13 €

: In Kooperation mit dem Kulturhaus Schloss Großlaupheim, Kartenbestellungen unter +49(0)7392-96800-16, per mail an kultur@laupheim.de, tickets.schwaebische.de sowie reservix.de. 

Klaviermatinee

Sophie Pacini I Klavier

Sophie Pacini begann ihre Ausbildung bereits als zehnjährige Jungstudentin bei Karl-Heinz Kämmerling am Salzburger Mozarteum, wo sie zwei Jahre später in das neu gegründete Hochbegabteninstitut aufgenommen wurde. Schon früh wurde Sophie Pacini mit einer Reihe bedeutender Preise ausgezeichnet,  darunter der ECHO-Klassik in der Kategorie Nachwuchskünstlerin des Jahres. Als Solistin spielte sie bereits u.a. mit der Camerata Salzburg, den Dresdner Philharmonikern und dem Luzerner Sinfonieorchester. Rezitale führten sie u.a. in den Herkulessaal München, das Konzerthaus Wien, in die Tonhalle Zürich sowie zu den Schwetzinger Festspielen.

So / 23. April / 11 Uhr

Frédéric Chopin

Nocturne b-Moll, Op. 9 No. 1

Nocturne Es-Dur, Op. 9 No. 2

Scherzo Nr. 2 b-Moll, Op. 31

Ludwig van Beethoven

Sonate für Klavier Nr. 21 C-Dur, Op. 53 “Waldstein“

Franz Liszt

Consolations, S. 172, Nr. 1, 2 und 3

Reminiscences de Don Juan, S. 418

 

Karten: 45 € / Schüler und Studenten 30 €

Pfingstmatinee

Armida Quartett I Streichquartett

Seit dem spektakulärem Erfolg beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD, bei dem das Armida Quartett mit dem ersten Preis, dem Publikumspreis sowie sechs weiteren Sonderpreisen ausgezeichnet wurde, hat sich die Karriere des jungen Berliner Streichquartetts rasant weiter entwickelt. Das Quartett wurde in die BBC Reihe New Generation Artists aufgenommen mit zahlreichen Konzerten und Rundfunkaufnahmen. In dieser Saison präsentiert sich das Quartett dann europaweit im Rahmen der Reihe Rising Stars der Europäischen Konzerthallen.

So / 04. Juni / 11 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart

Adagio und Fuge c-Moll KV 546

Marko Nikodijevic

„Tiefenrausch“ für Streichquartett (2016)

Johann Sebastian Bach

Die Kunst der Fuge BWV 1080: Nr. 1, 4, 11 und 14

Felix Mendelssohn Bartholdy

Streichquartett Nr. 6 f-Moll, op. 80

 

Karten: 50 € / Schüler und Studenten 40 €

Schwäbischer Klassikherbst

Auftaktkonzert - Kulturhaus Laupheim
Münchner Kammerorchester / Christian Schuldt I Leitung / Ensemble Amarcord

Eine außergewöhnlich kreative Programmgestaltung in Verbindung mit der in kontinuierlicher Arbeit gewachsenen Homogenität des Klangs: Mehr als 60 Jahre nach seiner Gründung in der unmittelbaren Nachkriegszeit präsentiert sich das Münchener Kammerorchester heute als Modellfall in der deutschen Orchesterlandschaft. Das Ensemble verfügt über eine enorme stilistische Vielseitigkeit. Agil schalten die Musiker etwa von historisch informierten Interpretationen barocker und klassischer Werke auf die anspruchsvollen Spieltechniken zeitgenössischer Musik um. Im Dialekt der italienischen Region Emilia-Romagna heißt amarcord Ich erinnere mich; wie Fellinis gleichnamiger Film aus dem Jahr 1973. Mit ganz neuem sphärischen Wohlklang erfüllt wurde der Name von ehemaligen Mitgliedern des Leipziger Thomanerchores anno 1992, dem Geburtsjahr des Ensemble Amarcord, das heute zu den weltweit besten Vokalensembles zählt.

Fr / 20. Oktober / 20 Uhr

Johann Sebastian Bach

Orchestersuite Nr. 1 C-Dur BWV 1066

Jörg Widmann

Neues Werk für Vokalensemble und Streicher

Franz Schubert

Gesang der Geister über den Wassern D 714

Franz Schubert

Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417

Karten: 33 € / 31 € / 29 € / Schüler und Studenten 15 € / 14 € / 13 €

: In Kooperation mit dem Kulturhaus Schloss Großlaupheim, Kartenbestellungen unter +49(0)7392-96800-16, per mail an kultur@laupheim.de, tickets.schwaebische.de sowie reservix.de.

Schwäbischer Klassikherbst

Klaviersoiree - Kleine Bühne Schwendi
Herbert Schuch I Klavier

Herbert Schuch gilt mit seinen dramaturgisch durchdachten Konzertprogrammen und CD- Aufnahmen als einer der interessantesten Musiker seiner Generation. Internationales Aufsehen erregte er, als er innerhalb eines Jahres drei bedeutende Wettbewerbe in Folge gewann, den Casagrande-Wettbewerb, den London International Piano Competition und den Internationalen Beethovenwettbewerb Wien. Bereits zwei Mal wurde er mit dem Echo-Klassik ausgezeichnet, in den Kategorien Konzerteinspielung und Kammermusikeinspielung des Jahres.

Sa / 21. Oktober / 19 Uhr

! Neues Programm

Helmut Lachenmann

5 Variationen über ein Thema von Franz Schubert Deutscher Tanz in cis-moll D 643/1

Ludwig van Beethoven

Sechs Variationen für Klavier F-Dur op. 34

Johann Sebastian Bach – Ferruccio Busoni

Chaconne aus der Partita Nr. 2 d-moll

Johannes Brahms

Variationen über ein Thema von Niccolo Paganini a-Moll op. 35 – Heft 2

Ludwig van Beethoven

Diabelli-Variationen C-Dur op. 120

: Mit freundlicher Unterstützung von Siegfried Weishaupt

Karten: 40 € / Schüler und Studenten 30 €

Schwäbischer Klassikherbst

Abschlussmatinee
Trio Rafale I Klaviertrio

Das aufstrebende Schweizer Trio Rafale trägt den französischen Namen für Windböe, wobei Wind neben dem stürmischen Windstoss auch ein warmer Luftstrom oder eine kühle Brise sein kann und damit Metapher für jede Art von musikalisch belebter Bewegung ist. Mit ersten Preisen sowohl bei der Osaka International Chamber Music Competition als auch bei der Melbourne International Chamber Music Competition überzeugte das Trio Rafale auch international an zwei der weltweit renommiertesten Wettbewerben für Kammermusik.

S0 / 22. Oktober / 11 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart

Trio B-Dur, KV 502

Charles Ives

Klaviertrio (1904/11)

Peter Tschaikowski

Trio a-Moll, op. 50

Karten: 45 € / Schüler und Studenten 35 €

Adventsmatinee

Mandelring Quartett I Streichquartett / Jens Peter Maintz I Violoncello

Der Gewinn großer Wettbewerbe wie des ARD-Wettbewerbs in München, dem Concours International de Quatuor à Cordes in Evian und dem Premio Paolo Borciani in Reggio Emilia war der Einstieg in die internationale Karriere des Mandelring Quartetts. Konzertreisen führen das Ensemble danach in die bedeutendsten Musikzentren weltweit. Markenzeichen des Mandelring Quartetts ist seine Expressivität und phänomenale Homogenität. Zahlreiche mit Preisen der Deutschen Schallplattenkritik und International Classical Award-Nominierungen ausgezeichnete CD-Aufnahmen zeigen die außergewöhnliche Qualität und das breite Repertoire des Quartetts. So zählt das renommierte Musikmagazin Fono Forum das Mandelring Quartett zu den sechs besten Streichquartetten der Welt. Bei ihrem Streichquintett werden sie von dem preisgekrönten Cellisten Jens Peter Maintz begleitet.

 

S0 / 03. Dezember / 11 Uhr

Ludwig van Beethoven

Streichquartett F-Dur, op. 18/1

Béla Bartók

Streichquartett Nr. 1

Franz Schubert

Streichquintett C-Dur, D. 956

Karten: 50 € / Schüler und Studenten 40 €

Kartenvorverkauf*

Museum Villa Rot

+49 (0) 7392 – 8335
info@villa-rot.de

*Keine Rücknahme oder Umtausch, Programmänderungen vorbehalten

Ticket-Hotline der Schwäbischen Zeitung

+49 (0) 751 – 29 555 777

BU_SM_Logo_Dachmarke_3

ReserviX-Vorverkaufsstellen:

Ticketbutton_JPG-200x50.jpg

Konzertgutscheine

Hier können Sie Gutscheine für die Konzerte im Museum Villa Rot bestellen. Gerne nehme wir auch Ihre Gutscheinbestellungen telefonisch unter +49(0)7392-8335 oder per mail an info@villa-rot.de entgegen.

Konzertfolder 2017

Den Konzertfolder 2017 finden Sie hier zum download.

AboKarten-Besitzer der Schwäbischen Zeitung erhalten 5 € Ermäßigung auf die Konzertkarten (für die Konzerte im Kulturhaus Schloss Großlaupheim 3 €) sowie den ermäßigten Eintritt in die Ausstellungen des Museums Villa Rot.

Medienpartner

Schwbische_Zeitung.JPG

Festivalpartner

Schw_Fruehling_logo.jpg

Mit freundlicher Unterstützung

Ohof_Logo_schwarz_2.jpg