Möchten Sie den Rundgang wirklich beenden?
DE I EN
Pracht und Askese ¬

Pracht und Askese ¬

01/04/07 – 05/08/07

Pracht und Askese — 2007

Die Ausstellung „Pracht und Askese“ widmet sich der Kunst des japanischen Buddhismus. Seit 1400 Jahren hat der Buddhismus die Kultur Japans geprägt und in der Form des Zen fand er auch im Westen große Verbreitung. Es ist nicht die erste Japan-Ausstellung im Museum Villa Rot, das seit 15 Jahren der „Begegnung der Kulturen“ verpflichtet ist. Im Jahre 1994 zeigten wir japanische Volkskunst („Japan: Kraft der Einfachheit“) und 1998 und 1999 begaben wir uns auf die Spuren zweier deutscher Japanforscher: Der heute noch in Japan verehrte Würzburger Arzt Philipp Franz von Siebold (1796 – 1866) wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts zum maßgeblichen Vermittler zwischen Japan und Deutschland. Der württembergische Arzt Erwin van Baelz (1949 – 1913) schließlich, der viel zur Erneuerung des Gesundheitswesens in Japan beitrug, brachte es bis zum Leibarzt des japanischen Kaisers.

Die Gegensätze „Pracht und Askese“ erlauben uns eine erste Annäherung an die Vielfalt des japanischen Buddhismus. Mit dem Zen-Buddhismus verbinden wir Schlichtheit, eine aufs einfachste reduzierte Formensprache und eine tiefe Spiritualität. Die Pracht der vergoldeten Skulpturen und Malereien in der Ausstellung gibt einen Eindruck von der Kunst und dem Reichtum der alten Tempel und Klöster Japans.

Preise

Erwachsene 6,00 €
StudentInnen, SeniorInnen, Schwäbische Zeitung AboKarte, Gruppen ab 10
Personen 4,00 € p.P.
SchülerInnen 1,50 €
Familien 10,00 €

Öffnungszeiten

Sa 14 – 17 Uhr I So u. Ft  11 – 17 Uhr
Café: Sa, So u Ft ab 14 Uhr
Geschlossen: Karfreitag, Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag, Silvester
Für Gruppen und Schulklassen sind Führungen auch gerne außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung möglich.

Anfahrt

Museum Villa Rot
Schlossweg 2D – 88483 Burgrieden – Rot
T : +49 (0) 73 92 / 83 35
F : +49 (0) 73 92 / 1 71 90
info@villa-rot.de